Möchtest du deinen Liebsten etwas Persönliches und Selbstgemachtes zu Weihnachten schenken? Hier gibt es einen Vorschlag für eine Wind- und Wettersalbe.

Die Weihnachtszeit muss nicht stressig und unangenehm sein. Ich bemühe mich die dunkle Jahreszeit jedes Jahr gelassener zu genießen. Ich beschenke gerne meine Freunde und Familie mit kleinen selbstgemachten Geschenken und habe einige Ideen für dich zusammengetragen. Los geht´s mit einer Salbe für die kalte Jahreszeit. Ich hoffe, du hast  viel Freude mit dem enspannten Selbermachen und Produzieren! Wind- und Wettersalbe Brrr Brrr, es wird kalt draußen! Mit dieser Salbe bist du geschützt vor unwirtlichen Witterungseinflüssen. Das Lanolin verbessert die Struktur deiner Haut und schirmt dich gut ab. Die weichmachende Wirkung lässt jegliche rauhe Stelle verschwinden. Durch den Zusatz des Ringelblumenöls verbessert sich die Wundheilung und regeneriert die Haut. Ebenso unterstützt dich ätherisches Lavendelöl deine Haut zu beruhigen. Was du benötigst: Ein Rührgefäß und einen Glasstab, Waage, Gefäß für das Wasserbad, Löffel zum Herausnehmen der Rohstoffe aus den Tiegeln. Küchenrolle als Unterlage. Alle Arbeitsmaterialien und Tiegel desinfizieren, das erhöht die Haltbarkeit und schützt vor Verunreinigungen (Ich reinige vorab mit Alkohol 70%, in der Apotheke erhältlich). Tiegel für das Abfüllen der Masse. Und hier ist das Rezept:  Die angegebene Menge im Rezept reicht für 200ml. Ich habe Stülpdeckeldosen zu je 50ml verwendet. 80g Ringelblumenöl (Die Anleitung für ein selbstgemachtes Ringelblumenöl findest du hier) 50 g Lanolin 30 g Bienenwachs 10 Topfen ätherisches Lavendelöl So wird’s gemacht: Schmelze das Lanolin mit dem Bienenwachs im Wasserbad. Nimm die Rührschüssel aus dem Wasserbad und rühre das Ringelblumenöl in die Masse ein. Zuletzt füge das ätherische Öl hinzu und fülle alles in deine vorbereiteten Dosen ab. Wind und Wettersalbe   Viel Freude beim Verschenken! Alles Liebe,