Gehörst du zu den Sonnenanbetern oder zu den Stubenhockern? Unsere Haut profitiert in vielerlei Hinsicht von der Sonne, sofern sie in Maßen genossen wird. Mit der selbstgemachten After Sun Pflege kannst du deine Haut nach dem Sonnenbad gleich optimal pflegen. Die Sonne hilft beim Aufbau von Vitamin D, stärkt unser Immunsystem und fördert das Wohlbefinden. Ich liebe die Sonne. Bei mir zeigt sich sofort ein Lächeln auf dem Gesicht wenn die Sonnenstrahlen zwischen den Wolken hervorkommen. In der richtigen Dosis genossen ist ein Sonnenbad also durchaus gesundheitsfördernd. Da die Haut aber durch das Sonnenbaden Feuchtigkeit verliert, ist eine gute Hautpflege wichtig. Dieses Rezept zur After Sun Pflege enthält viele wohltuende und feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe. Das Borretschsamenöl ist ein besonders hilfreiches Öl bei entzündlicher Haut oder bei Hautproblemen. Das Aloe Vera Gel kühlt die Haut und spendet viel Feuchtigkeit. Der Lavendelölauszug beruhigt, vor allem wenn man schon etwas zu viel Sonne erwischt hat. Die restlichen Fette pflegen deine Haut und geben ihr Geschmeidigkeit zurück.
Borretschblüten
Borretschblüten
Was du benötigst:
  • Du brauchst mehrere Löffel mit denen du deine Fette und Öle aus den Behältern nehmen kannst
  • Eine Waage sowie ein Gefäß zum Abwiegen deiner Massen
  • Einen Topf für dein Wasserbad und ein Gefäß zum Erhitzen
  • Einen Topf für deinen Ölauszug, einen Kaffeefilter oder ein Baumwolltuch zum Filtern und einen sauberen Becher
  • Einen Mixer mit Quirlaufsatz
  • Tiegel für deine fertige After Sun Butter
Desinfiziere alle Arbeitsmaterialien das erhöht die Haltbarkeit und schützt vor Verunreinigungen (Ich reinige vorab mit Alkohol 70%, in der Apotheke erhältlich). Und hier ist das Rezept: 70 g Kokosöl 40g Kakaobutter 40 g Sheabutter 7 g Lavendelblüten (Bioqualität) 10 g Borretschsamenöl (kaltgepresst) 5 g Aloe Vera Gel 3 Tropfen ätherisches Bio Lavendelöl (Lavandula offizinalis) 3 Tropfen ätherisches Bio Melissenöl (Melissa officinalis) Die angegebene Menge ergibt circa 200 ml. (Bitte kläre vorab ob du Unverträglichkeiten oder Allergien gegen die Inhaltsstoffe hast. Gerade bei ätherischen Ölen ist Vorsicht geboten. Mehr zu diesem Thema findest du hier.) So wird’s gemacht:
Lavendelölauszug
Zunächst stellst du den Ölauszug mit Lavendel her. Dazu schmilzt du das Kokosöl im Wasserbad und fügst die getrockneten Lavendelblüten hinzu. Lass nun den Warmauszug eine Stunde ziehen bei maximal 60 Grad. Das Wasser sollte nicht kochen! Nachdem dein Warmauszug fertig ist, filterst du das Kokosöl durch den Kaffeefilter in einen sauberen Becher ab. Das Kokosöl ist nun frei von Lavendelblüten und Schwebstoffen. Solltest du keine Zeit für einen Ölauszug haben, kannst du auch reines Kokosöl für dieses Rezept verwenden.
After Sun Body Butter
Für die Körpersahne schmelzt du die Kakaobutter und die Sheabutter im Wasserbad. Wenn beides geschmolzen ist, kannst du dein Lavendelkokosöl hinzu mischen. Die Masse wird dann aus dem Wasserbad genommen und kann etwas auskühlen. Das Borretschsamenöl und das Aloe Vera Gel kommen nun dazu. Zuletzt topfst du die ätherischen Öle in deine Masse. Danach stellst du alles in den Kühlschrank und lässt es etwas abkühlen. Wenn sich die Masse beginnt zu festigen mixt du sie bis sie eine Konsistenz wie Butter oder geschlagene Sahne aufweist. Dann kannst du alles ein deine Tiegel abfüllen und gleich ausprobieren.   After Sun   Ich wünsche dir noch viele wunderschöne Sonnenstunden in diesem Sommer! Alles Liebe,