Aus gepressten Blumen lassen sich ganz viele wunderschöne Dekorationen machen und jede Jahreszeit kann somit anhand ihrer spezifischen Blüten konserviert werden. Schon seit Wochen spießen die Blümchen und Knospen, also gerade richtig zum Loslegen!

Die Natur zeigt sich ab jetzt in ihren schönsten buntesten Farben und Formen. Wenn du gerne mit getrockneten Blüten Dekorationen anfertigen magst, oder ein Herbarium anlegen möchtest, zeige ich dir hier wie du ganz einfach eine hübsche Blumenpresse anfertigen kannst. 

Pflanzen und Blumen sammeln

Zunächst noch ein paar Worte zum Sammeln der Pflanzen: Bitte sammle nur in der freien Natur was du eindeutig kennst und Pflanzen die nicht unter Naturschutz stehen. Lass auch bitte genügend Pflanzen für die Wald- und Wiesenbewohner stehen. Sammle an einem trockenen Tag, sonst haben die Pflanzen viel Feuchtigkeit gespeichert. Wenn du in der Natur bist und dein Weg nach Hause sehr lange ist, kann es sein das deine Pflanze bereits den Kopf hängen lässt. Du kannst eventuell ein kleines Buch mitnehmen und die Pflanze schon mal vorab pressen. Sobald du zu Hause bist, kannst du sie in deine Blumenpresse geben. Zarte Stängel oder Blüten können leicht brechen und wollen ganz vorsichtig transportiert und gepresst werden. Hier lässt sich gut Fingerspitzengefühl üben. 

Die Blumenpresse

Für diese Blumenpresse benötigst du zwei Spanplatten. Die Pflanzenteile werden zwischen den Platten gepresst. Die Blüten und Pflanzenteile sollten circa 2 Wochen gepresst werden, dann kannst du sie weiterverarbeiten. Zunächst benötigst du folgende Materialien:

  • 2 Spanplatten (ich habe 26x35cm verwendet)
  • 4 Schrauben M6 (Mindestens 7cm Länge)
  • 4 Flügelmuttern M6
  • Karton/Küchenrolle
  • Holzbohrer

flower press diy


Bohre zunächst in den vier Ecken der Spanplatte Löcher und wiederhole den Vorgang bei der zweiten Spanplatte. Um sicherzugehen, dass die Löcher der beiden Platten an der selben Stelle sind, kannst du nach dem Bohren der Löcher in der ersten Spanplatte diese auf die zweite legen und mit einem Bleistift durch das Loch die Stelle markieren wo du bereits ein Loch durchgebohrt hast.

Am Besten gibst du noch einen Karton oder Küchenrolle zwischen die Spanplatten bevor du wirklich Pflanzen hineinlegst. So kann eventuelle Restfeuchtigkeit der Pflanzen besser an den Karton oder Küchenrolle abgegeben werden. Die Schrauben kannst du dann durch die Löcher stecken. Sobald du Blumen oder Pflanzen gesammelt hast, legst du diese auf die Küchenrolle. Die zweite Spanplatte wird dann darauf gelegt und mittels der Flügelmuttern festgeschraubt. Die Pflanzen trocknen dann circa 2 Wochen in deiner Presse. 

Scharbockskraut

Die Blumenpresse kannst du natürlich verzieren und je nach Lust und Laune verschiedenste kreative Techniken ausprobieren. Ich habe meine Blumenpresse mit Wasserfarben bemalen. 

Blumenpresse

2 thoughts on “Blumenpresse DIY

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.