Lecker und easy-peasy selbst gemacht ist ein Wildkräuteraufstrich.

Gerade jetzt im Frühling lässt sich wunderbar frisches Grün sammeln und weiterverarbeiten. Hier gibt es ein Rezept für einen Wildkräuteraufstrich der jedes Frühstück und jede Jause verfeinert. 

Die Wildkräuter kannst du natürlich auch mit deinen Lieblingskräutern austauschen. Bitte stell nur sicher, dass du alle gesammelten Kräuter zu 100% erkennst. Eine Handvoll Kräuter reicht für eine gute Portion Aufstrich gut aus. 

Generell ist es ratsam nur saubere gesund aussehende Pflanzenteile zu sammeln. Achte auch darauf an einer Stelle zu pflücken wo du dir sicher sein kannst das es keine Verunreinigungen gibt (abseits der Straße, nicht direkt an Spazierwegen wo Hunde ihr Geschäft machen könnten, nicht in der Nähe von konventionell bewirtschafteten Feldern etc.)  

Der Fuchsbandwurm kommt in Österreich vor, wenn es auch sehr wenige jährliche Fälle gibt (2019 waren es 18 Fälle, 3 davon importiert, siehe AGES) . Gerade beim Wildkräuter sammeln hast du Kontakt zur Erde wodurch eine Übertragung stattfinden kann und es ist gut darüber Bescheid zu wissen denn auf die leichte Schulter sollte das nicht genommen werden. Es gibt Risikogebiete, wo es wirklich nicht ratsam ist zu sammeln. Wenn du mehr darüber wissen möchtest um besser einschätzen zu können wie du dich schützen kannst, schau bei der Österreichischen Agentur für Ernährungssicherheit vorbei. 

Bitte achte wie immer auch darauf ob Unverträglichkeiten, Allergien oder Krankheiten vorliegen die gegen den Verzehr von einzelnen Kräutern sprechen. 

Wildkräuteraufstrich

Lecker und easy-peasy: Dein Wildkräuteraufstrich

Ausstattung

  • Schneidebrett
  • Messer
  • Gefäß zum Mischen der Zutaten
  • Knoblauchpresse
  • Eventuell eine Presse für die Zitrone

Zutaten
  

  • 250 g Bröseltopfen
  • 3 EL Naturjoghurt
  • 1 Handvoll Wildkräuter (Löwenzahn, Spitzwegerich, Bärlauch, Schafgarbe sowie Blüten zur Dekoration wie Gänseblümchen, Schlüsselblume*, Ehrenpreis) *Die Schlüsselblume ist geschützt, bitte nur im eigenen Garten pflücken
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Muskat
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • etwas Zitronensaft

Anleitungen
 

  • Zunächst schneide deine gewaschenen Wildkräuter klein
  • Mische die Wildkräuter mit dem Topfen und mische alles mit Joghurt, Knoblauch, Zitronensaft, Muskat, Salz und Pfeffer
  • Zuletzt kannst du deinen Aufstrich noch mit hübschen Blüten dekorieren

Ich wünsche dir viel Freude beim Zubereiten und Genießen! 

Alles Liebe


Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating