Dein festes Deo kannst du mit wenigen Zutaten selber machen und du hast einen zuverlässigen Schutz wenn es richtig heiß wird.

Ein Bestseller in der Naturkosmetik sind Deos. Vielleicht hast du dich schon mal auf die Suche nach einem funktionierendem und gesundheitsfreundlichem Deo begeben.  Gar nicht so leicht, wie ich finde. Im Bereich Naturkosmetik bin ich fündig geworden. Ich persönlich finde es gibt sehr gute Produkte im Handel.  Am Liebsten stelle ich meine Deos aber selber her. Das geht sehr leicht und die Deos schützen  gut vor Schweißgeruch gleichzeitig sind sie auch pflegend für deine Haut. Was will man mehr?

Im DIY Bereich gibt es unzählige Varianten die du ausprobieren kannst,  von Spraydeo bis festem Deo, je nach persönlichen Vorlieben. Überzeuge dich selbst von der langanhaltenden, zuverlässigen Wirkung!

Deo

In diesem Rezept habe ich das Deo mit ätherischem Salbeiöl verfeinert. Du kannst aber natürlich mit den ätherischen Ölen experimentieren und eine Duftvariante kreieren die dir entspricht. Salbei ist wirksam gegen Bakterien, Viren oder Pilze. Salbei wird auch bei erhöhter Schweißsekretion angewendet und unterstützt somit desodorierende Produkte. Ich finde den Duft auch angenehm herb und erfrischend. Natron hilft dabei Gerüche zu neutralisieren. Du schwitzt nach wie vor, nur entstehen keine unangenehmen Gerüche. Diese werden häufig durch Säuren verursacht und Natron wirkt schwach basisch und kann dem entgegenwirken. Bitte achte darauf wirklich ausschließlich Natron also Natriumhydrogencarbonat zu kaufen. Das findest du in jeder Backabteilung eines gut sortieren Lebensmittelhandels. Alle ähnlichen Produkte wie Soda oder Backpulver sind etwas anderes und eignen sich nicht für den Zweck eines Naturkosmetik-Deos. 

Deo Cube

Dein selbst gemachtes festes Deo

Ausstattung

  • Schüssel als Wasserbadeinsatz, ich nehme gerne einen hitzebeständigen Glasmessbecher
  • Topf für das Wasserbad
  • Glasrührstab
  • mehrere Löffel
  • Waage und Gefäße zum Abwiegen deiner Zutaten
  • Silikonformen
  • Alle Arbeitsgeräte und Schüsseln sollten vorab mit Alkohol desinfiziert werden!!

Zutaten
  

  • 45 g Natron
  • 10 g Maisstärke
  • 10 g Sheabutter
  • 10 g Kakaobutter
  • 10 g Bienenwachs
  • 5-7 Tr ätherisches Öl pro Silikonförmchen

Anleitungen
 

  • Vermische Natron und Maisstärke in einem Gefäß
  • Schmelze Bienenwachs im Wasserbad. Sobald das Bienenwachs schmilzt kannst du die Wärme zurückdrehen und unter gutem Rühren die Kakaobutter einrühren. Zuletzt kommt die Sheabutter hinzu.
  • Du kannst nun deine Schüssel aus dem Wasserbad nehmen und die trockenen Zutaten unter ständigem Rühren untermischen. Es sollten keine Klümpchen mehr zu sehen sein. Rühre deine Masse gut um damit sich das Natron verteilt und nicht zu Boden sinkt. Wenn eine cremige Masse entstanden ist, kannst du es in deine Silikonformen füllen.
  • Ganz zum Schluß kanns du noch direkt in die Silikonform 5 Tropfen ätherisches Öl hineintropfen. Mit dem Glasstab kannst du die Masse nochmal umrühren. Wenn du mehrere Cubes herstellst, kannst du jede einzelne Silikonform auch unterschiedlich beduften - je nach Geschmack!
  • Die befüllten Silikonformen kommen nun in mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank zum aushärten. Die Masse reicht genau für 1 Silikonförmchen mit 60ml.

Notizen

Anwendung: Nach dem Duschen auf die warme Haut mit dem Cube entlang der Achsel streichen und etwas Masse verteilen. 
Haltbarkeit: Die Haltbarkeit entnimmst du laut der Haltbarkeit deiner Inhaltsstoffe die auf deiner Verpackung angegeben sein sollten. Achte darauf im Sommer das feste Deo trotzdem kühl zu lagern damit es nicht zu matschig wird. 

Ich wünsch dir gutes Gelingen beim Rühren deiner Kosmetik!

Alles Liebe

Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating