Dieser Air Spray ist ein super Helfer gegen unliebsame Keime in der Luft und eine wunderbare Vorbeugung für die Erkältungszeit.

Brauchst du gute Laune und Erfrischung für zwischendurch? Nach einem langen Arbeitstag lässt sich die Raumluft im Büro (oder Home Office) wunderbar mit einem Air Spray erfrischen. In diesem Rezept stelle ich dir einen Spray vor der dir hilft die Anzahl der Keime in der Raumluft zu reduzieren. Wenn viele Menschen in geschlossenen Räumen zusammen kommen tummeln sich Bakterien, Viren und Pilze in der Luft. Bei häufigem Personenwechsel in Therapie- und Beratungseinrichtungen, Arztpraxen oder Yogastudios können ätherische Öle helfen die Anzahl Keime in der Luft zu verringern. Eine tolle Vorbeugung also in der Erkältungszeit! 

Wenn du mehr über die raumluftreinigende Wirkung von naturreinen ätherischen Ölen erfahren möchtest, gibt es hier Studien dazu. Besonders wurden hier Zitrusöle, Lavendel, Teebaumöl und Nadelöle untersucht. So konnte man schon kurz nach der Anwendung eine Verringerung der Keime in der Luft feststellen. 

Für den Raumspray benötigst du nicht viele Zutaten. Der Spray ist sehr schnell zubereitet und eignet sich auch hervorragend als Geschenk! Bevor es ganz ins Tun geht, gibt es noch ein paar Informationen zu den ätherischen Ölen die wichtig sind. Beachte bitte ob es  Allergien oder Unverträglichkeiten gibt bei den ätherischen Ölen die du verwenden möchtest. Für Kinder und Schwangere ist die Zusammenstellung und Dosierung die ich im Rezept vorschlage nicht geeignet. 

Ähterische Öle werden aus Pflanzen oder Pflanzenteilen wie Blüten, Blättern oder Früchten gewonnen. Die Duftstoffe in den Pflanzen dienen ihnen als Krankheitsschutz, als Informationsträger, Energiespeicher oder Temperaturregler. Ein bestimmter Duft kann beispielsweise Insekten anlocken oder fernhalten. Ätherische Öle bilden sich in den Öldrüsen der Pflanzen und werden in der Pflanze gespeichert. Die Gewinnung der ätherischen Öle ist oft sehr aufwendig. Die häufigsten Verfahren sind Wasserdampfdestillation oder die Kaltpressung (beispielsweise bei Zitrusfrüchten). Ätherische Öle sind reine konzentrierte Substanzen, verwende sie niemals unverdünnt und vermeide eine hohe Konzentration. Es gibt ätherische Öle, die beispielsweise toxisch wirken, die Lichtempfindlichkeit deiner Haut erhöhen oder allergenes Potential aufweisen. Achte auf eine gute Qualität der ätherischen Öle und verwende nur naturreine Öle am besten in Bioqualität. 

Air Spray

Reinige die Raumluft mit deinem selbstgemachten Spray

Ausstattung

  • Glasflasche (Braun oder schwarz) mit Pumpspray Aufsatz für 50 ml
  • Messbecher für das Wasser und den Alkohol
  • Optional: Trichter

Zutaten
  

  • 15 ml Alkohol (70%)
  • 20-25 Tropfen Ätherische Öle: 7 Tr. Bergamotte, 4 Tr. Lavendel fein, 4 Tr. Zirbelkiefer, 3 Tr. Tonka-Extrakt, 3 Tr. Atlaszeder
  • Auffüllen mit destilliertem oder abgekochtem Wasser

Anleitungen
 

  • Tropfe deine ätherischen Öle in die Glasflasche.
  • Füge den Alkohol hinzu. Möglicherweise benötigst du dafür einen Trichter.
  • Zuletzt fülle die Flasche mit dem destillierten oder abgekochten Wasser (verhindert Keimbildung) auf. Schüttle alles gut durch. Schon kannst du deinen Spray anwenden!

Notizen

Haltbarkeit: 3-6 Monate
Anwendung: Schüttle die Flasche immer bevor du den Spray anwendest. So können sich die ätherischen Öle besser verbinden. Dann einfach ein paar Pumpstöße im Raum verteilen. Dieser Spray ist wirklich nur für Räume gedacht. Nicht direkt auf Menschen oder Tiere sprühen. 

Hier sind noch ein paar Infos zu den ätherischen Ölen die in diesem Rezept vorkommen. In dieser Anleitung habe ich die Duftmischung nicht nach Kopf- Herz- und Basisnote eingeteilt wie üblicherweise Duftkompositionen kreiert werden. Wenn du mehr über die Bedeutung dieser Duftpyramide erfahren möchtest, klicke hier zu meinem Artikel über Parfümöle.  Für diesen Raumspray bin ich einfach meiner Nase gefolgt und habe gemischt was für mich gut riecht und eine reinigende Wirkung hat. 

Bergamotte, Citrus aurantium ssp. bergamia: wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Sie wirkt stimmungsaufhellend und erfrischend. Die Bergamotte ist auch beliebt in der Küche bei der Herstellung von Desserts! 

Lavendel, Lavandula officinalis: Wirkt antiinfektiös, antiseptisch auf den Körper und beruhigend auf den Geist. 

Zirbelkiefer, Pinus cembra: wirkt antiseptisch für die Raumluft sowie aufbauend und stärkend auf die Psyche. Bekannt ist das Holz für den Möbelbau und bewährt hat sich Zirbelkiefer vor allem zur Förderung eines erholsamen Schlafes. 

Atlaszeder, Cedrus atlantica: Atlaszeder wirkt antiseptisch und schleimlösend. Wird äußerlich auch oft bei Wunden und Dermatosen angewendet da das ätherische Öl stark wundheilend wirkt. Auch dieses Öl wirkt stärkend und beruhigend auf den Geist.

Tonka-Extrakt, Dipteryx odorata: Tonka wirkt erheiternd und stimmt gelassen. Diese sinnliche Note rundet den Raumspray gut ab. 

Alles Liebe

Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating