Rezept für eine Wildkräutersuppe

Wildkräuter von der Wiese werden zu einer köstlichen Wildkräutersuppe!

Im Frühling gibt es zahlreiche Wildkräuter die du für deine Wildkräuterküche verwenden kannst. Dieses Rezept für eine Wildkräutersuppe ist einfach zubereitet und gibt viel Kraft direkt aus der Natur! 
Auf den Wiesen zeigen sich schon unzählige bunte Blütenköpfchen und zartes Grün sprießt und gedeiht. Viele wilde Kräuter lassen sich im Frühling sammeln und geben frische Nährstoffe und Kraft aus der Natur. 

Welche Wildkräuter eignen sich?

Hier gibt es einige Beispiele für Wildkräuter die du sammeln kannst: Der Bärlauch mit seiner Bärenkraft macht die Suppe würzig.  Der König der Wege – der Wegerich – schmeckt mild und ist eine geschätzte Heilpflanze bei Verdauungsbeschwerden oder Atemwegserkrankungen. Brennnessel gedeihen in rauen Mengen und die frischen grünen Triebspitzen haben einen hohen Eisen- und Proteingehalt aber auch Vitamin C und E. Sein Verwandter die Taubnessel ist einfacher zum Pflücken, da sie nicht brennt und verschönert mit ihren Blüten jedes Gericht. Die Gundelrebe ist herb im Geschmack und fast auf jeder Wiese zu finden. Es gibt natürlich noch weitere Wildkräuter die du sammeln kannst. Je nach Saison und Sammelmonat zeigen sich unterschiedliche Pflanzen auf den Wiesen und in den Wäldern. 
Frühlingskräuter

Wildkräutersuppe

Wildkräuter von der Wiese werden zu einer köstlichen Suppe

Zutaten
  

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Stk. Zwiebel
  • Etwas Weißwein
  • 500 ml Gemüsesuppe
  • 100 g Kartoffel
  • 1-3 Handvoll Wildkräuter
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Anleitungen
 

  • Zwiebel schälen und fein hacken. Anschließend in Olivenöl anrösten.  Kartoffel schälen in Würfel schneiden und mitrösten. Alles mit Weißwein ablöschen. Gemüsesuppe zugeben und auf kleiner Flamme köcheln lassen bis die Kartoffel gar sind. Wildkräuter wie  Spitzwegerich, Brennnessel, Taubnessel, Gundelrebe etc. waschen & klein schneiden. In die Suppe geben und mit dem Stabmixer mixen. Zum Schluß würzen nach Geschmack.

Notizen

Tipp: Bärlauchknospen in Olivenöl anschwitzen und als Topping mit einigen Blüten auf die Suppe geben! 
Frühlingskräutersuppe

Wildkräuter 

Hier sind einige Beispiele für Wildkräuter die du verwenden kannst:
  • Brennnessel
  • Taubnessel
  • Wegeriche
  • Gundelrebe
  • Giersch
  • Schafgarbe
  • Bärlauch

Das Sammeln von Wildkräutern

Bitte sei achtsam beim Sammeln von Wildkräutern in der Natur. Verwechslungen mit giftigen Pflanzen können wirklich großen Schaden anrichten. Ich habe dir ein paar Anhaltspunkte aufgelistet die dir beim Sammeln helfen können. 

  • Sammle nur was du 100% erkennst
  • Pflücke nur Wildkräuter die nicht geschützt sind 
  • Sammle auf Grund und Boden wo das Pflücken erlaubt ist
  • In freier Natur gilt die Handstraußregel: Sammle nur so viel wie du zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen kannst – also ein Handstra
  • Sammle nur gesunde Pflanzen
  • Achte darauf, an Orten zu sammeln wo es keine Verunreinigungen gibt. Also abseits von Straßen und Hundezonen. 
Wildkräuter

Hast du Lust auf Wildkräuterrezepte bekommen? Wildkräuter bereichern die Küche und unterstützen dich bei einer gesunden Ernährung. Ich habe hier noch ein leckeres Rezept für dich um Bärlauchknospen einzulegen. Ich wünsche dir viel Spaß dabei Rezepte auszuprobieren!

Rezept Wildkräutersuppe